Travel-Guide #3: Insel-Rundfahrt

Mittwoch, 27. März 2013


Es ist mal wieder Zeit für einen Travel-Guide-Eintrag, der sich auch momentan perfekt anbietet, da ich erst vorgestern wieder eine längere Reise gemacht habe. Wir sind wirklich (glücklicherweise mit dem Auto) einmal um die ganze Insel gefahren. Gestartet im Süden morgens um 10.00h waren wir abends um 18.00h wieder im Süden angekommen und hatten im Laufe des Tages zum ersten Mal den Westen und Norden kennen gelernt. Dieser hat auch wunderschöne Seiten, die ich euch heute in 3 Etappen zeigen möchte.

Station 1: Azulejos in San Nicolás
Die Azulejos sind Vulkansteine, die sich durch verschiedene Mineralien verfärbt haben. Sie fallen wirklich stark auf, wenn man im Hintergrund die normalen braunen Berge sieht. Auf dem Weg durch die Berge sind an uns massenweise Radfahrer vorbeigefahren, die bei dem schönen Sonnenschein auf Gran Canaria am trainieren sind. Für sie war ein kleiner Fruchtladen mit frischgepressten Säften eine gute Möglichkeit durchzuschnaufen.



tolle Ausblicke von den Aussichtsplattformen




Station 2: Höhlenrestaurant "La Cilla"
Hier habe ich einen absoluten Geheimtipp für euch. Dieses Restaurant in Artenada ist so idyllisch und hat einen unglaublichen Ausblick über die Berge. Auch das Essen - super köstlich und dazu noch recht preiswert. Bereits als wir das Restaurant durch eine Höhle betreten haben, waren wir begeistert und als dann die ersten Bissen vom Essen probiert und für durchaus lecker befunden wurden, waren wir überzeugt. Ich dachte mir ich probiere mal etwas neues aus und bestellte gebratenen Käse. Die eigentlich als Vorspeise ausgeschriebene Mahlzeit, wurde zusammen mit Tomatenmarmelade (die ich noch nie zuvor gegessen hatte) serviert. Hammer sage ich euch! Ich habe ja sowieso eine Vorliebe für Käse und zusammen mit der süßen Tomatenmarmelade war es wirklich klasse!








Station 3: Nordküste
Unsere letzte Station machten wir an der Küste der Nordseite Gran Canaria's - verzeiht mir, dass ich nicht mehr weiß wie der Ort dort hieß. Von dort aus hatten wir den bisher schönsten Ausblick, den ich hier je gesehen habe. Ein Traum.




Ihr habt vielleicht schon im Banner gesehen, dass ich die nächsten 4 Tage nicht erreichbar sein werde. Morgen früh geht es bereits mit der Fähre rüber nach Teneriffa zu einer Jugendfreizeit in den Bergen. Ich bin gespannt wie das wird und werde mich dann am 1. April wieder zurückmelden.
Euch eine schöne Osterzeit,
alles Liebe, eure ♥ Dami